Jeder ist ein Künstler

Ein Auszug aus meinem neuen Artikel für die Zeitschrift WEGE:
“Aus irgendeinem Grund scheinen die Menschen ihre natürliche Kreativität ab einem bestimmten Alter zu verlieren. Das geht so weit, dass die meisten gar nicht mehr wissen, dass es eigentlich das natürlichste auf der Welt für sie ist, kreativ zu sein. „Malen? Schreiben? Musik machen? Spielen? Kann ich nicht – und brauche ich auch nicht“, sagen sie und gehen zurück in ihren durchstrukturierten, verstandesorientierten Alltag mit seinen unbewussten inneren Konzepten und Leistungsansprüchen. Doch gerade in den letzten Jahren scheinen immer mehr Menschen zu spüren, dass ihnen etwas fehlt.
Sie wollen selber kreativ tätig werden und erleben, dass der schöpferische Strom auch in ihnen fließt. Ich denke, als Joseph Beuys proklamierte: „Jeder Mensch ist ein Künstler“, sprach er von diesem Phänomen.

Die Menschen beginnen zu wissen oder zu ahnen, dass ihre schöpferischen Fähigkeiten nicht verschwunden, sondern nur vergraben sind wie ein geheimer Schatz, den man wieder ans Tageslicht bringen kann. Instinktiv suchen sie nach Möglichkeiten, um ihre frühen Erfahrungen schöpferischer Freiheit, kreativen Fließens und Einsseins mit dem Ausdruck ihrer Seele wieder in ihr Leben zu holen.”

Eine Möglichkeit, dieses Einssein zu erleben – oder, wenn es fern und unerreichbar scheint, die Blockaden zu verstehen, die es behindern – gibt es in meinen Kursen.

Oder im Kleinen an den gemeinsamen virtuellen Malabenden! Warum virtuell? Weil jeder bei sich zuhause malt, nicht im selben Raum. Trotzdem entsteht ein gemeinsames Energiefeld, und auch die Verpflichtung, wirklich mitzumachen wird größer!

Neue Termine:
Mittwoch, 20.02. von 18:00 bis 21:00 Uhr
Montag, 25.02. von 18:00 bis 21:00 Uhr
In diesem Zeitrahmen fängt jeder an, wenn es passt und hört auf, wenn es passt.
Feedback willkommen!

Speak Your Mind

*