Hitzefrei

Wer will bei dieser Hitze schon was tun? Den ganzen Tag Siesta halten, das fühlt sich stimmig an… Letzte Woche habe ich auch nicht gebloggt (wie einige von euch sicher schon gemerkt haben), und selbst der Weg an den See ist mir zu lang, obwohl dort eine frische Abkühlung wartet.

Meine neue Nachbarin hat für ihre Enkel einen Mini-Pool aus Plastik gekauft – genauso einen werden wir uns jetzt auch besorgen, in größer. Dort wird man mich in der nächsten Zeit finden, mit einer Illustrierte und einer Tasse Tee.

Wie sagt doch Thich Nhat Hanh so schön: „Smiling to the tea in my cup“. Das ist genug.

IkasBadefrauen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Ika Cruel

Comments

  1. Petra says:

    Ein kleiner schöner erfrischender Kontakt zu dir, liebe Paro, zu dir, liebe Ika, und während ich hier noch unterm Dach vor dem Laptop schwitze und bis grad eben 1000 Dinge durchs Hirn zogen, die ich „tun könnte“, „machen müsste“, erinnerte ich mich an die Möglichkeit, darüber zu schmunzeln oder zu lachen (ne, Paro?) und begebe mich nun in die wohl verdiente Dauer-Siesta.
    Danke für die Anregung!!! (und wer weiß, was das kreative Innenleben ausbrütet in dieser Zeit)
    Liebste Grüße von Petra