Technik und Kreativität

Aus der Not geboren

In diesem Winter habe ich vor, endlich einen Plan zu verwirklichen, den ich schon seit Jahren mit mir herumtrage: Einen oder zwei Monate irgendwo anders zu wohnen. Hier, in diesem Schneegebiet, fällt mir nämlich bei Eis und Schnee regelmäßig die Decke auf den Kopf (ich bin kein Skifahrer und hasse es auch, auf glatten Wegen ins Rutschen zu kommen).

Also bereite ich mich auf mein “Winterquartier” vor (wo das ist, werde ich hier noch erzählen). Unter anderem, indem ich ausprobiere, was mein iPad alles kann: Ich möchte  meinen Computer am liebsten zuhause lassen.

Außerdem fordert meine “Firma” von mir, dass ich mal wieder mehr an die Öffentlichkeit gehe, mich zeige, mehr für meine Arbeit (Kurse, Coaching, Kreativität) werbe. Das ist zwar nicht mein Lieblingsjob, muss aber leider sein, weil ich sonst mein kleines Business einpacken kann.

Und jetzt die Kombi aus den beiden Plänen: ich habe angefangen, mit dem iPad kleine Postkarten herzustellen, die ich nach und nach auf Facebook poste. Ich verwende Sprüche von mir (aus meiner Arbeit oder aus meinen Büchern) und Fotos aus meinem Archiv, die dazu passen. Unglaublich, was für eine Resonanz das bringt! Ich war bislang kein Fan von Facebook, es war mir zu unübersichtlich… aber das ändert sich gerade.

Da hat sich in meinem Kopf etwas verschoben: Werbung kann einfach ein Spiel mit kreativen Ideen sein… Und dann macht sie sogar Spaß!

Hier die erste Postkarte: (und dies ist der erste Blogbeitrag, den ich ganz mit meinem iPad gestaltet habe. Die Reise rückt näher!)

image