Archives for Oktober 2016

Kreativ entspannen

Da ich mit meiner langwierigen Grippe sehr häufig in Decken gehüllt auf meinem Sofa sitze, habe ich viel Zeit für innere Arbeit, Meditationen, Träume, neue Ideen, tiefgehende Reflektionen – und gelegentlich spannende Recherchen im Internet. Meistens zum Thema Kreativität.

Dann stehe ich mal ein, zwei Stunden auf, verschicke meine neuen Karten (ja, sie sind fertig! Mehr dazu am Ende dieses Beitrags), koche gesundes Essen, gebe eine Telefonsitzung, organisiere neue Kurse. Dann wieder Sofa, Heilungsmeditationen, Träume, die Freude am Nichtstun und Gesundwerden…

Das Malen und Schreiben kommt dabei sicher etwas zu kurz, aber im Moment sind mir mein tägliches Leben und die Beschäftigung mit meiner Gesundheit kreativ genug: Wolkenschatten auf meiner Decke, die tibetischen Gebetsfahnen vor dem wie aus Zellophan gespannten, blitzblauen Himmel (wir haben Föhn)… Das Wunder dieses „Ich-Ereignisses“, das sich Paro nennt und mir im Moment wie eine spannende Ansammlung aus Gefühlen, alten Geschichten, Bildern, Energien und Inspirationen vorkommt…
Meine Neugier auf alles, was in einer einfachen Minute alles auftaucht – Dinge, die ich meistens nicht sehe, weil mich die Außenwelt zu sehr beschäftigt…

Und wenn die Außenwelt mal im Fokus steht, begegnen mir wunderbare Dinge: Heute morgen war das eine Künstlerin, über die ich im Internet las. Sie sammelt alte, weggeworfene Bücher und verwandelt sie in kleine Kunstwerke. Zauberhaft!

Hier zwei Fotos und ein Link zu ihrer Seite auf Facebook:

 

img_3562

 

 

 

 

 

 

 

 

img_3563

 

 

https://www.facebook.com/Malena.Valcarcel.Art

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun geht’s wieder eine Weile unter die Decken, heiße Zitrone mit Honig trinken – und falls diese Grippe noch länger dauert, werde ich demnächst weitere Funde veröffentlichen!

Und danke an alle, die mir so liebe Genesungswünsche geschickt haben. Wenn ich gut auf mich achte, geht es mir jeden Tag besser! Und ich denke, das ist auch die Aufgabe, die mir gerade gestellt wird: Noch konsequenter auf mich selbst, meinen Körper, meine Seele, meine Intuition zu hören. Von Freunden höre ich, dass sie gerade (mal wieder) dieselbe Aufgabe haben…

 

Und zum Schluss noch ein Blick auf die neuen Karten

Ich war zuerst enttäuscht, als die Pakete mit den Karten hier ankamen: Die Schachteln, in die sie verpackt sind, sind zwar wunderschön, aber irgendwie klein… Ach, dachte ich, als ich das sah, die machen ja gar nichts her!
Aber dann öffnet man die Schachtel und zieht die Karten heraus – und Glück breitet sich aus! Sie sind wunderschön geworden, und verdienen, wenn man sie öfter benutzt, eine feste, selbst dekorierte, herrliche Pappschachtel, in der sie dann liegen, gehüllt in ein Seidentuch, auf dem man sie ausbreitet…

Infos über Preise und Versandbedingungen findet ihr hier:
http://www.cbolam.com/shop/

 

img_3573

 

 

 

 

 

 

 

Bonbon

Kurze Zwischenmeldung:

Erkältung, langwierige Grippe, Ausruhen, kleine Kur machen, um gesund zu werden. Inzwischen geht’s wieder ziemlich gut, und da fallen mir kleine Juwelen vor die Füße!

Hier ein Bonbon für alle  die gerne lachen… (und für alle, die auch ihre Grippe auskurieren… scheinen viele zu sein):

Heute Abend male ich auch wieder, und bald gibt’s weitere Beiträge!

Love from Uffing

BlogNL